· 

Lightpainting zum dritten...


 

Wie heisst e so schön… alle guten Dinge sind drei.
Deshalb hier nun mein dritter Teil zum Light Painting Shooting, welches ich diese Woche voller Tatendrang ausleben durfte.

Bei völliger Dunkelheit konnte ich mich noch einmal voll und ganz diesem Thema widmen.
Ich muss sagen, ich habe wieder einiges dazugelernt… das wichtigste was ich aus diesem Shooting mitgenommen habe… lieber zu viele Bilder schiessen,

bei denen ich aus den verschiedensten Licht-Einfallwinkeln die Autos ausleuchte. Denn es ist echt doof, wenn man erst zu Hause bemerkt, dass ein Teil

des Autos zu dunkel und daher zu wenig belichtet wurde.

 

Diese ist mir bei diesem Ferrari 512 BB LM passiert… deshalb ist die Haube vorne etwas dunkler.
Aber wenn ich mir das Bild so ansehe, finde ich es hier nicht ganz so tragisch.

 

 

Bei diesem Alfa Romeo Giulia TZ 2 habe ich 11 Bilder verwendet, um dieses Endresultat zu erhalten.
Hier ist meiner Meinung nach alles wunderschön ausgeleuchtet und dieses bezaubernde Auto sticht dadurch so richtig hervor.

Für mich persönlich ein wirklich gut gelungenes Bild.

 

 

Bisher hatte ich dieses Light Painting nur bei roten Autos angewendet… also war ich gespannt, wie es bei gelb wirken wird.

Ok, zugegeben, bei rot wirkt es definitiv kräftiger und optisch ansprechender… aber ich finde nicht, dass es hier am gelben Lamborghini

Miura S schlecht aussieht.

 

 

Nun bei zum letzten Beispiel, welches ich euch zeigen will… ein Ferrari 333 SP… wie könnte es auch anders sein… wieder ein rotes Fahrzeug….  für mich soweit perfekt belichtet.
Hier ist mir aber etwas aufgefallen… der Hintergrund dürfte etwas verspielter sein, in dem ich die Wand vielleicht mal noch kurz belichtet hätte.
Ihr seht, man ist immer wieder mit neuen Ideen konfrontiert… aber genau das macht die Fotografie inklusive der Bildbearbeitung für mich so spannend. In Zukunft weiss ich einiges mehr… der Hintergrund nicht aus den Augen verlieren.

 

 

So, dass war es erstmal mit Light Painting… nicht für mich, aber für diesen Blog.

Danke fürs lesen und Dein Interesse.

Ein weiteres riesiges Dankeschön geht an die autobau Erlebniswelt in Romanshorn, welche mir die Chance gegeben hat, solche exklusiven Autos für meine Tests

verwenden zu dürfen. Vor allem Adriano, der extra am Abend lange geblieben ist, dass ich diese Aufnahmen in der Dunkelheit schiessen konnte.

Vielen vielen Dank für euer Vertrauen.

Beste Grüsse
Cello 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Mario (Freitag, 27 November 2020 12:41)

    Spannend und tolle Autos!