· 

Das Bergrennen in Hemberg


So oft habe ich vom Bergrennen in Hemberg gehört, war aber selber noch nie da.... dass sollte sich dieses Jahr endlich ändern und so bin ich zusammen mit einem Kollegen aus meinem Wohnort dahingefahren. Vom Besucherparkplatz aus ging es dann in einer ca. 20 minütigen Fahrt mit dem  Shuttlebus  in Richtung Hemberg.

Mitten im Dorf standen all die Rennwagen auf Warteposition, um runter zum Startpunkt fahren zu können.

 

Mein persönliches Highlight aber an diesem Tag war für einmal nicht nur das zuschauen und fotografieren, sondern ich bekam die einmalige Gelegenheit einer Taxifahrt, mit dem Porsche GT3 Cup von Autobau Erlebnsiwelt geschenkt. Dieser Leichtbau Porsche wurde von Adriano Zinnà pilotiert. Ich kann euch sagen, wer dies noch nie erlebt hat, der wird sein blaues Wunder erleben, so wie ich. Als Beifahrer ist man so oder so dem Gasfuss des Fahrers ausgeliefert, aber so was wie hier habe ich bis dahin noch nie erlebt... unglaublich präzise und gefühlt auf letzter Rille, schossen wir die Rennstrecke hinauf... WOW, was für ein geiles Gefühl!! Ich bin jetzt noch hin und weg von diesem Erlebnis und bedanke mich tausendfach bei Autobau Erlebniswelt, für dieses tolle Geschenk und bei Adriano für diese turbulente und unvergessliche Fahrt.

 

Ja doch, ein paar Bilder habe ich natürlich auch gemacht vom Renngeschehen am Hemberg... wobei ich ehrlich sagen muss, ich habe einfach nicht wirklich die tollen Ecken gefunden, um die Rennwagen auch mal in Action einzufangen mit meiner Kamera. Naja, aber es war trotzdem ein wundervoller, gelungener und erlebnisreicher Tag.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0