Cars & Coffee... und der giftgrüne Mc Laren Senna

Ich glaube mann muss nicht viel mit Rennsport am Hut haben, um den Namen Senna schon Mal im Leben gehört zu haben...

 

Ayrton Senna der sympathische F1 Fahrer aus meiner Kindheit... der leider auf tragische Weise ums Leben kam. Nun hat McLaren einen gleichnamigen Supersportler gebaut... 

 

Alleine schon der Name McLaren Senna lässt erahnen welche Gene dieser Supersportler hat... mit 800PS und einem max. Drehmoment von 800Nm katapultiert er den Fahrer in 2,8 Sek. von 0 auf 100km/h und in unglaublichen 6,8 Sek von 0 auf 200km/h.

 

“Es gibt nur 500 Stück davon und angeblich sind diese allesamt verkauft... unglaublich, wenn man bedenkt, dass man über 1 Million Schweizerfranken dafür bezahlt...”

 

Ja, ich weiss, ich komme eben kaum noch aus dem schwärmen, wenn ich solche Zahlen eines Supersportlers lese und auf YouTube irgendwelche Videos dazu ansehe.

Deshalb habe ich es auch kaum für möglich gehalten, irgendwann im Leben mal, wenigstens nur einen dieser limitierten Senna's vor die Augen zu bekommen.

 

 

Als ich am 19.05.2019 am Cars and Coffee in Romanshorn war, konnte ich meinen Augen kaum trauen, was ich da sah... an dieser Veranstaltung stand doch tatsächlich, eines von 500 Exemplaren auf dem Parkplatz. Aufgereiht neben Porsche GT2RS, Lamborghini Aventador SVJ, Ferrari Superfast und vielen anderen, unbezahlbaren Traumautos. In Giftgrün Lackierung lockte er mich mit meiner Kamera an, etwa so wie eine fleischfressende Pflanze die Fliegen anlockt... ich wollte am liebsten gleich meinen Auslöser der Kamera abdrücken, doch nicht nur ich schien diesem "Lockruf" des McLaren Senna zu folgen, sondern jede Menge anderer Besucher dieser Veranstaltung auch... ich wartete geduldig... wie ein Adler um die Beute, kreiste ich um den Senna, bis endlich die Leute mal für ein paar Sekunden so weit weg vom Auto standen, dass ich mein Frontbild des Wagens in den Kasten (Kamera) brachte... 

 


...wie ein Adler um seine Beute, kreiste ich um den McLaren Senna...

 

Jetzt aber schnell, noch einmal den Auslöser drücken und ein zweites Bild war im Kasten. Boooh ist der Wagen breit und tief... einmal Augenzwinkern und schon standen sie mit ihren Handys wieder in Scharen ums Auto... aber ich will ja nicht die Leute fotografieren, wie sie sich vor dem Auto in Pose werfen, um ihr perfektes Selfie zu schiessen um dann auf Instagram zu schreiben "Hey Follower, ich habe krasse Karre gekauft...", sondern ich will doch dieses Meisterwerk an Ingenieurskunst auf vier Rädern, aus dem Hause von McLaren ohne Menschen auf dem Bild haben.

 

Also kauerte ich mit der Kamera und dem Blick durch den Kamerasucher hinter dem Auto und wartete, bis ein ganz kurzer Moment, wieder keine Leute sichtbar waren.

 

Yes... auch dieses Bild vom "dicken Hintern" mit dem ungeheuren Heckspoiler und den Carbon Teilen hatte ich eingefangen.

 

 

Eine Endschalldämpfer als Dreierpack , wie ich sie so vorher noch nie bei einem Auto gesehen habe. Diese musste natürlich auch noch aufs Bild... denn wann bekommt man im Leben schon eine solche Chance, sowas life zu sehen und fotografieren zu können. So, nun muss auch ich meinen eigenen Hintern vom Auto weg bewegen, denn es gab noch ein duzend anderer Hobbyfotografen, die sich noch schnell ein Bild erhaschen wollen vom Senna...

 

 

Übrigens, es geht beim McLaren Senna noch exklusiver... aber leider nicht für die Strasse sondern nur für die Rennstrecke... McLaren Senna GTR heisst er und es wird nur 75 Exemplare davon geben. Ich denke mal, ein solches Exemplar vor die Linse zu kriegen wird definitiv noch unmöglicher... aber hey, man kann nie wissen... mit dieser Erkenntnis vom heutigen Tag, beende ich diesen Blog.

 

Haut rein und geniesst den Tag.

 

Beste Grüsse

Cello

PS: Falls ich doch mal zu einem selber geschossenen Foto eines GTR kommen sollte, lass ich es euch natürlich wissen. ;-)