The Supercar Owners Circle auf dem Gotthardpass...

Ein toller Tag mit diversen Supercars und deshalb erwähnenswert finde ich, denn wann sieht man schon mal Bugatti, Ferrari und Königsegg, in dieser Masse und dazu noch bei einem Beschleunigungsrennen...

 

Mein Wecker holte mich letzten Sonntag um 04:36 Uhr aus dem Land der Träume… um 05°° Uhr fuhr ich bereits los Richtung Gotthardpass.
Mit guter Musik ging die Fahrt ruckzuck und ich war um 08°° als erster auf dem Gotthardpass…völlig alleine und in absoluter Stille stand ich nun da.


 

Hmmm… was mach ich den eigentlich nun, bis die ersten Supercars erst um ca. 10°° Uhr  über den Pass fahren… ok, die Stimmung war so mystisch und genial, dass ich mich bei giftigem Wind und manchmal voll eingeschlossen in den Wolken entschied, ein paar Landschaftsbilder zu schiessen.

Wie ein Schütze oder Sportler, der sich einwärmt für das grosse Finale, so wärmte ich mich mit meiner Canon Kamera auf.

 

Dass ich dann auch warm bin, wenn die SOC an mir vorbei donnert...

 

 

Nach ca. 1 Stunde füllte sich der Parkplatz langsam von weiteren SOC Bewunderern und diversen Carspottern jeden alters, die wie ich schon völlig aufgeregt waren, was wir gleich zu sehen bekommen.
So habe ich meinen Platz auf einem kleinen Fels eingenommen und wartete bereits mit voller Freude, dass mein Warten gleich zu Ende sein wird…

09:55 Uhr, mein Telefon klingelt… ein befreundeter Carspotter, der weiterunten sein Platz eingenommen hatte, rief mich an…

 

„Hey, ich glaube die SOC wird nicht über den Gotthadpass fahren, es hat sich weiterunten einen schweren Verkehrsunfall ereignet… Polizei, Feuerwehr und Rega Helikopter sind im Einsatz… der Unfall hat aber nichts mit dem SOC zu tun, es sind angeblich private die frontal in einander sind mit ihren Autos... die SOC fahren jetzt direkt durch den Gotthardtunnel nach Ambri zum Flughafen“

Unterdessen hat wohl nicht nur mich diese enttäuschende Nachricht erreicht, sondern diverse andere auch, denn es vergingen keine 10min. da war ich wieder alleine auf dem Pass…
Da fuhr wenigsten noch ein Lamborghini Aventator SVJ eines anderen Besuchers an mir vorbei... schnell die Kamera in die Hand und wenigstens von diesem einen Supercar ein Bild schiessen auf dem Gotthard dachte ich mir... damit ich wenigstens ein Bild mit einem Auto drauf vom Berg runternehmen kann. 
Mein Equipment wieder zusammengepackt, eingeladen und so habe auch ich mich auf den Weg nach Ambri gemacht.

 

Unten in Ambri angekommen, habe ich mir schnell einen Parkplatz gesucht und mein Equipment geschnappt... denn jetzt kamen sie die Supersportcars.... einer nach dem anderen fuhr an mir und den zahlreichen Carspottern vorbei... Ferrari 250, Bugatti Veron, Pagani Zonda und viele mehr... alles Autos, die wir sonst nur mit viel Glück je zu sehen bekommen...

 

 

Auf dem Flugplatz Ambri versammelten sich diese Schmuckstücke und PS Monster nun zu einem duellierenden Beschleunigungsrennen der Extraklasse.
Da standen Mc Laren P1 gegen Königsegg Agera am Start... Bugatti Chiron gegen Porsche 918 Spyder... und und und... aber auch Classiccars gab es, die aufs Gas drückten... Mercedes-Benz SL 300 gegen Jaguar C Type und viele andere.

Aber mein ganz persönlicher Favorit an diesem herrlichen Tag war das wunderschöne und blaue Kraftpaket Zenvo TSR-S

 


Ich könnte wahrscheinlich noch stundenlang von diesem Tag erzählen... zwar schade das ich nicht erlebt habe, wie sie alle über den Gotthard gefahren sind, aber dass was ich in Ambri erleben durfte, dass hat mich entschädigt.

Ein Event der Extraklasse und ich hoffe ich durfte sowas nicht zum letzten Mal erleben.

Einen schönen Wochenrest wünscht euch 
Cello

 

 

 

Externer Link zum Veranstalter: