· 

Lightpainting Vol. 2


Ein paar Tests später...

 

Lange ist es her seit meinem letzten Blog… liegt nicht etwa daran, dass ich nicht mehr fotografiere.
Aber dieses Jahr mit Lockdown und COVID-19 war natürlich auch die Freiheit, sich für Shootings zu treffen, wie beinahe alles, etwas eingeschränkt.

Ich habe euch ja versprochen, dass ich euch auf dem laufenden halte was die Lightpainting Bilder angeht.

Mit neuem Elan habe ich die weitere Tests gemacht…

Anfang des Jahres versuchte ich diese Variante der Fotografie auf Zweiräder anzuwenden...

 

 

Nicht schlecht, aber immer noch lange nicht ganz da wo ich hin will... hmmm... 

 

Ihr habt es vielleicht selber schon gesehen, was an diesem Bild noch nicht ganz optimal ist.
Die Lichtreflektion beim Schriftzug DUCATI finde ich ganz und gar nicht gut, genauso der etwas zu dunkle Teil am Hinterrad.

 

 

Ok, nicht unterkriegen lassen... neuer Versuch mit der Vespa meiner Freundin... vielleicht wird das ja besser...

 

 

Siehe da, es geht doch... hier finde ich nämlich die Belichtung und dessen Ausgewogenheit sehr ansprechend.
Was ich aber hier wieder neu gelernt habe... schwarze Fahrzeuge mit Chrom- Anbauteilen sind um einiges schwieriger, diese richtig zu belichten als z.Bsp. die rote Ducati.
Mich persönlich würde es mal wundernehmen wie es bei anderen Farben wird, wie weiss oder gelb... die Antwort werde ich mir hoffentlich eines Tages selber beantworten können... ich hoffe ja sehr, dass ich noch einige Autos und natürlich auch Motorräder in diesem Stil fotografieren kann.

 

Diese oben gezeigten Tests mit der Ducati und der Vespa habe ich Anfang des Jahres 2020 gemacht... dann kam der Lockdown und gaaaaaanz lange kam ich nicht mehr

dazu weitere Tests durchzuführen... so wurde es dann tatsächlich November, bis ich mich wieder diesem spannenden Thema widmen konnte.

 

Monate später....

Mit einer nigelnagelneuen Lampe ausgerüstet, durfte ich anfangs November einen weiteren Test (natürlich in Absprachen mit autobau Erlebniswelt in Romanshorn),

in ihren heiligen Ausstellhallen tätigen. (An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Adriano)

 

In absoluter Dunkelheit habe ich in der Oldtimer Halle dann diese originale AC Cobra in mehreren Schritten belichtet... aus etwa 10 Bildern ist dann dieses Resultat entstanden.
WOW... das erste Mal, wo ich selber absolut zufrieden bin mit dem Resultat. Klar, der Hintergrund ist etwas störend, aber mir geht es hier rein um die Belichtung und Reflektionen am Auto und die sind meines Erachtens echt gelungen. Verbesserungsvorschläge werden trotzdem gerne von mir entgegengenommen...  ;-)

Was sagt ihr zu diesem Resultat?

 

 

Hier sind die Lichtreflektionen so wie ich sie wollte... und zeichnen die Konturen dieser wunderschönen Cobra toll nach.

Nun wollte ich noch einen Test durchführen und zwar in der Halle in der es Fenster hat und somit natürliches Licht hereinfällt.
Konnte mich zwar kaum entscheiden, aber so habe ich mich schlussendlich für den LaFerrari als Versuchsobjekt entschieden.

(Was für Luxusprobleme mit welchen ich hier zu kämpfen hatte...)  ;-)

 

 

Vorne ist der LaFerrari perfekt geworden mit dem von mir gesetzten Licht... aber der hintere Teil, weil da vom Fenster her Licht draufgefallen ist,

überstrahlt es an der Stelle sehr... aber dafür macht man ja solche Tests, um schlauer zu werden und das Wissen bei neuen Aufnahmen einsetzen zu können.
Deshalb finde ich es gut, habe ich es gemacht, obwohl ich damit gerechnet habe, dass der Teil überstrahlen wird.

 

Also, was habe ich daraus gelernt... entweder muss es wirklich absolut dunkel sein, oder eine Aufnahme tätigen, in der auch der überstrahlte Teil korrekt belichtet ist.


Da gleich neben dem LaFerrari noch dieser wunderschöne Ferrari F40 stand, musste ich auch hier noch einen Test tätigen... mit einer etwas anderen Perspektive.
Aber auch hier hatte ich wieder ein Fenster als Feind...  ;-)

 


Mit all diesen Test habe ich soooo viel dazugelernt und bin absolut zuversichtlich, bei den kommenden Lightpainting Shootings dieses erlernte anwenden zu können.
Bestimmt wird es aber auch dann wieder neue Herausforderungen geben durch die ich mich dann kämpfen werde...
 ich hoffe aber als Sieger aus diesen

Schlachten zu gehen.  ;-)

 

So, dass wars erstmal für den Moment mit neuen Infos aus dem Hause von Cello Fotografie.

 

Passt auf euch auf und bleibt gesund.

Cello

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0